Endlich wird wieder getreten – der IB den 20. Juli versauen!

Vor einer Woche hat die selbsternannte „Identitäre Bewegung“ mit der Mobilisierung für ihre jährliche europaweit beworbene Demonstration begonnen. Während im Mobivideo überraschenderweise kaum bekannte IB-Kader zu sehen sind, ist der Ort überhaupt keine Überraschung, denn dieses Jahr wird es nach Halle gehen. Mit der Demo am 20. Juli soll wohl der ungebremsten Fall, in dem die Neofaschisten aus der Adam-Kuckhoff-Str. sich befinden, abgefedert werden.

Wer uns kennt, weiß, dass wir keine Aktion der „Identitären“ ungestört lassen wollen, und erst recht keine Demo, für die wohl wieder bundesweit Kader angekarrt werden. Ursprünglich hatten wir jedoch andere Pläne: im Mai kündigten wir bei „Massive Aktion“ von Radio Corax an, am 06.07. eine Demo zum 2. Jahrestag unserer ersten Demo – und damit zu zwei Jahren kontinuierlicher antifaschistischer Arbeit gegen die IB – veranstalten zu wollen. Wir wollten uns explizit mit der IB und ihrer Vernetzung in der Stadt, insbesondere mit den Studentenverbindungen und Burschenschaften, aber auch der Kampfsportszene, beschäftigen. Im gleichen Interview haben wir auch konstatiert, dass unser Profil vor allem durch das Reagieren auf die „Identitären“ und ihre Aktionen gekennzeichnet ist und auch wir nicht über unendliche Kapazitäten und Kräfte verfügen. Ihr ahnt also sicher, was jetzt kommt.

Denn der Demotermin der IB ist nur zwei Wochen nach unserer geplanten Demo. Nach reiflicher Überlegung haben wir entschieden, dass es uns wichtiger ist, den „Identitären“ den 20.07. zu versauen. Also sagen wir die Demo am 06.07. ab, und sehen euch dafür alle am 20.07. Denn auch wenn die IB fast am Boden liegt, ein kleines Stück fehlt noch. Also: endlich wird wieder getreten – kommt mit uns auf die Straße, und lasst uns zusammen den „identitären“ Aufmarsch stören, blockieren, verhindern! Weitere Infos zu konkreten Aktionen findet ihr nicht nur hier, sondern auch beim Bündnis „Halle gegen Rechts“ und den Genoss_innen von „Nice to BEAT You!“

P.S.: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Das wir am 06.07 nicht auf die Straße gehen heißt nicht, dass es um unseren 2jährigen Geburtstag ruhig bleiben wird.

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.